News

Fünfhundert Euro für die Ukraine erradelt

Die Pastoralreferentin Veronika Rass beteiligte sich auch in diesem Jahr an der Aktion Stadtradeln, die jetzt auch im zweiten Jahr im Kreis-Cochem Zell stattfindet. Pro geradeltem Kilometer wollte Veronika Rass 50 Cent für einen guten Zweck spenden. Ihr selbstgestecktes Ziel von 1000 Kilometern hat sie nun bereits vor Ende Mai erreicht.

Die u.a. in der Flüchtlingsarbeit engagierte Personalreferentin nutzt das Rad wo immer möglich als Alternative zum PKW. Mit ihrer Spende von 500 Euro an die Ukraine-Hilfe der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz e.V. setzt sie ein Zeichen der Solidarität. Die Franziskanerbrüder pflegen seit vielen Jahren enge Kontakte in die Ukraine, welche kriegsbedingt deutlich ausgebaut wurden. „Wir bedanken uns recht herzlich für die Spende von Veronika Rass. Gerade jetzt sind meine Mitbrüder wieder auf einem Hilfstransport in der Ukraine unterwegs. Jeder Spendenbetrag kommt ungeschmälert ukrainischen Sozialeinrichtungen zugute,“ sichert Bruder Michael freudig zu. 

FacebookFacebook