News

Ukrainische Menschen mit Beenträchtigung aufgenommen

Am Morgen des 30. April wurden in Kloster Ebernach ukrainische Flüchtlinge mit Beeinträchtigung aufgenommen. Diese stammen aus dem stark umkämpften Gebiet im Donbass und kamen in einem Kleinbus, begleitet durch den Arbeiter-Samariter-Bund Deutschland, nach Ebernach.

„Die Aufnahme wurde über die Bundeskontaktstelle des DRK und die Koordinierungsstelle des Landes organisiert und aufgrund der Dringlichkeit haben wir hier sehr kurzfristig reagiert.  Wir freuen uns den Menschen eine Bleibe und ein Zuhause geben zu können“, so Einrichtungsleitung Nathalie Dimmig.

Da die genaue Ankunftszeit und auch die Anzahl der Menschen unklar war, hatte man die ganze Nacht hindurch auf die Ankunft der Flüchtlinge gewartet. „Unser herzlicher Dank gilt daher den Mitarbeitenden und den Wohngruppen, die sich hier entsprechend bereitgehalten haben“, resümiert das Leitungsteam von Kloster Ebernach.

In den kommenden Wochen wird es darum gehen, den Neuankömmlingen den Start in ihrem neuen Zuhause so leicht wie möglich zu gestalten. Hierbei unterstützten uns unsere russisch sprachigen Mitarbeitenden. Kloster Ebernach heißt die Flüchtlinge herzlich willkommen.

FacebookFacebook