News

Kloster Ebernach schließt Freundschaft mit Einheit des Taktischen Luftwaffengeschwaders 33

Im Rahmen der Amtshilfe haben Angehörige der Flugbetriebsstaffel des Taktischen Luftwaffengeschwader 33 das Kloster Ebernach über mehrere Wochen hinweg unterstützt. Die daraus entstandene Zusammenarbeit wurde von einem Cochemer Fluglotsen initiiert und am 09.06.21 offiziell besiegelt.

Im Kampf gegen das Covid-19 Virus hat das Geschwader aus Büchel dem Kloster Anfang des Jahres Soldatinnen und Soldaten zur Seite gestellt. Sie testeten neun Wochen lang das Personal, Besucher und externe Dienstleister auf das Virus. Unter den Soldatinnen und Soldaten der Flugbetriebsstaffel war auch Hauptmann Manuel Meyer, der viele positive Eindrücke aus dem Einsatz mitnahm: “Wir wurden vom Personal und den Bewohnern herzlich empfangen und haben schnell gemerkt, dass unsere Arbeit hier sehr wertgeschätzt wird“. Erst durch die Amtshilfe habe der gebürtige Faider gemerkt, was das Kloster vor seiner Haustür überhaupt mache und wie wichtig die Arbeit dort sei. Da noch keine Patenschaft mit einer sozialen Einrichtung bestand, war die Idee für das freiwillige Engagement geboren. Wochen nach dem Einsatz haben alle Beteiligten eine gemeinsame Vereinbarung unterschrieben. In der nächsten Zeit werde der Austausch intensiviert. Freiwillige Helferinnen und Helfer aus der Einheit wollen die Einrichtung bei verschiedenen Veranstaltungen mit „Manpower“ unterstützen.

Zur Unterzeichnung der Patenschaftsurkunde im Klostergarten begrüßte Einrichtungsleitung Nathalie Dimmig die Delegation aus Büchel sehr herzlich. In kleiner geselliger Runde erinnerte sich der stellvertretende Verwaltungsleiter Werner Schaub an vergangene Einsätze von Bundeswehrsoldaten in Kloster Ebernach, zuletzt beim Hochwasser 1993 oder als die Bundeswehr Anfang der 80er Jahre mit schwerem Gerät dabei half, Wäschereigroßmaschinen für die damals noch hauseigene Wäscherei im Keller zu platzieren.  Auch diesmal war es eine schwierige Situation, in der die Bundeswehrsoldaten in Kloster Ebernach zum Einsatz kamen. „Umso schöner, dass aus der Zeit der Pandemie schließlich auch positive Dinge erwachsen, nämlich diese Patenschaft“, freut sich Einrichtungsleitung Nathalie Dimmig und bedankte sich gleichzeitig noch einmal für die zeitnahe und tatkräftige Unterstützung bei den Testungen in Kloster Ebernach in den vergangenen Wochen. Auch Einrichtungsleitung Sandra Müntnich betont: „Wir freuen uns sehr im Rahmen dieser Patenschaft den Kontakt mit dem Geschwader aus Büchel zu pflegen und auszubauen. Ich denke, dass wir in weiteren Gesprächen hierfür sicherlich einige schöne Ideen und Aktionen entwickeln können.“

Auf dem Fliegerhorst Büchel ist Hauptmann Manuel Meyer als Flugverkehrskontrolloffizier eingesetzt. Von der Flugplatzkontrollstelle (Tower) und Radaranflugkontrollstelle kontrolliert, überwacht und koordiniert er mit seinen Kameradinnen und Kameraden alle Luftfahrzeugbewegungen in der Kontrollzone bzw. dem zugewiesenen Zuständigkeitsbereich.

FacebookFacebook

Diese Webseite verwendet Cookies.

Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern.
Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung einverstanden.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung. Hier können Sie auch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen anpassen.

Datenschutz Impressum