News

Frühstück zum Ausbildungsauftakt

Seit Anfang August sind die neuen Auszubildenden in Kloster Ebernach aktiv und erleben die ersten spannenden Wochen in der sozialen Einrichtung. Jetzt hießen die stv. Einrichtungsleitung Nathalie Dimmig, zuständig für das zentrale Wohnen, die Tagesförderstätten und die Tagesstätte für Senioren mit Demenz und Sandra Müntnich, zuständig für die Dezentralen Wohnformen und Gesamtleitung Franziskaner mobil sowie Mario Klein, Verwaltungsleiter von Kloster Ebernach, die neuen Auszubildenden recht herzlich willkommen. „Gerade im Gesundheitssektor herrscht derzeit großer Fachkräftemangel, daher ist es für uns besonders wichtig, unsere eigenen Fachkräfte selbst auszubilden,“ betont Nathalie Dimmig.

Insgesamt begannen in diesem Jahr drei Schülerinnen ihre Ausbildung: Luana Mende aus Altstimmig und Teresa Hielscher aus Senheim als Schülerinnen der Heilerziehungspflege sowie Gabi Arndt aus Cochem als angehende Altenpflegehelferin. Mit von der Partie war auch Heiko Oberkirch als Praxiskoordinator für die Heilerziehungspflege.

Während des gemeinsamen Frühstücks im Café Germania in Cochem hatten die neuen Auszubildenden die Gelegenheit, mit dem Leitungsteam ins Gespräch zu kommen und sich näher kennenzulernen. Als kleines Willkommensgeschenk erhielten alle eine Kaffeetasse, gefüllt mit süßen Leckereien. Kloster Ebernach begrüßt die jungen Nachwuchskräfte als neue Kolleginnen und Kollegen recht herzlich und wünscht ihnen alles Gute und einen erfolgreichen Start in ihr Berufsleben. 

Diese Webseite verwendet Cookies.

Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Datenschutz Impressum