News

Verstärkung für den Operativen Vorstand - Christiane Schilling wird Vorstandsbeauftragte für die Eingliederungshilfe

Christiane Schilling wird ab dem 1. Januar 2020 neues Mitglied des Operativen Vorstands des Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz e.V. Damit ergänzt sie das bisherige Team mit Bruder Bonifatius Faulhaber (Vorstandsvorsitzender), Dr. med. Matthias Bussmann (Medizinischer Vorstand) und Joachim Domann (Kaufmännischer Vorstand). Der inhaltliche Schwerpunkt wird im Bereich der Eingliederungshilfe liegen, wo mit der Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) große Herausforderungen auf den Träger warten.

„Wir sind sehr froh, dass wir mit  Christiane Schilling eine langjährige, verdiente  Mitarbeiterin für diese Aufgabe gewinnen konnten“, erklärt Bruder Bonifatius Faulhaber. „Sie wird uns dabei helfen, uns inhaltlich noch besser aufzustellen und die hohe Arbeitsbelastung auf mehrere Schultern zu verteilen.“

Bislang war die 48-jährige Christiane Schilling als Gesamtleitung der Ambulanten Dienste „Vor Ort“ sowie Mitglied der Leitungsteams im St. Josefshaus in Hausen und in Kloster Ebernach in Cochem für die Franziskanerbrüder tätig. Begonnen hat sie ihre Laufbahn 1990  als FSJ-lerin im St. Josefshaus. Es folgten eine Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin und danach Einsätze in der Tagesförderstätte (TAF) und auf verschiedenen Wohngruppen der Behindertenhilfe. Später übernahm sie Leitungsverantwortung für die TAF, die Ambulanten Dienste und die Leitungsteams der stationären Einrichtungen. Während dieser fast dreißig Berufsjahre hat Christiane Schilling immer die Chance zu Fort- und Weiterbildung genutzt. Zum Beispiel zur Leitung Offene Hilfen Psychiatrie und Behindertenhilfe, zur Weiterqualifizierung Sonderpädagogik, zur Moderation Ethischer Fallbesprechungen, zur Hospizhelferin oder zur Quartiersmanagerin. In 2020 wird sie darüber hinaus ein Studium Sozialmanagement beginnen.

„Ich bin dankbar dafür, dass ich bei den Franziskanerbrüdern immer meine Ideen einbringen und mich weiterentwickeln konnte. Ich durfte früh Verantwortung übernehmen und freue mich über das Vertrauen, dass ich jetzt auch für diese spannende, neue Aufgabe entgegengebracht bekomme“, so Christiane Schilling.

Die Schwerpunkte ihrer künftigen Arbeit sieht Christiane Schilling in der Entwicklung der Arbeit für Menschen mit Behinderungen, der Weiterentwicklung der Einrichtungen, Dienste und Strukturen in ihrem Verantwortungsbereich, der Netzwerkarbeit, in der Begleitung der Leitungen und Teams sowie in der Leitbildarbeit und der Stärkung von Ressourcen zur Prozessbegleitung.

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies.

Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Datenschutz Impressum